• Wie die Schulung von Mitarbeitern zu Ihrem Qualitätssystem zu einem positiven ROI führen kann. Hören Sie nicht beim Qualitätsmanager auf.

    18 Juli, 2017 von Greg Peckford, Gründer, Fort- und Weiterbildung im Qualitätsbereich

    Ist der Qualitätsmanager die einzige Person in einem Unternehmen, die zu Qualitäts- und Verbesserungsmethoden geschult werden muss? Ganz und gar nicht! Damit ein Unternehmen den größten Nutzen aus ihrem Qualitätsprogramm ziehen kann, und um sicherzustellen, dass es effizient ist, müssen so viele Mitarbeiter wie möglich oder am besten alle Mitarbeiter geschult werden. Dies hängt von der Größe des Unternehmens sowie von den Konzepten und Strategien des Qualitätsmanagementsystems ab.

    Ganze Geschichte
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten sind bei Untersuchungen entscheidend

    25 August, 2017 UL

    Wenn ein FDA-Inspektor vor der Tür steht, bedeutet dies normalerweise Stress und Unsicherheit Sie müssen logistische Elemente meistern wie einen Platz für die Inspektoren, wie Sie die angeforderten Daten und Formulare bereitstellen, wie die Anlagen darauf vorbereitet werden ist und welche Mitarbeiter mit den Inspektoren interagieren.

    Ganze Geschichte
  • Mayday! Mayday! Diese „ungewissen Unbekannten“ können Ihr QMS torpedieren

    19 August, 2016 von Walt Murray, CLA, CSSMBB, ARC Experts

    In der Psychologie wird über Wissen und Lernen auf vier Ebenen kommuniziert: Wissen, vermeintliches Wissen, bewusstes Nichtwissen und unbewusstes Nichtwissen. In den Biowissenschaften birgt die vierte Ebene, das unbewusste Nichtwissen, die größten Risiken für Qualität und Compliance. Für Führungspersonen sind die Risiken sogar noch größer. Wie können Sie schließlich in einem Wissensvakuum die entsprechenden Ressourcen bereitstellen oder die strategische Richtung vorgeben?

    Ganze Geschichte