Bill of Materials (BOM) Software Systems


MasterControl bietet Stücklisten-Softwaresysteme für automatisiertes Stücklisten-Management (BOM) an

Mit den von Fachleuten entwickelten Stücklistensystemen (BOM) können die Stücklistenprozesse in allen Unternehmen automatisiert werden. Ein BOM-System ist der entscheidende Punkt bei einem Qualitäts- und Compliance-Prozess. Dabei handelt es sich um eine Regulierungsauflage, die sowohl Inspektoren der FDA/internationaler Aufsichtsbehörden als auch ISO-Auditoren als besonders wichtig erachten. Ein automatisiertes BOM-System verringert den zeitlichen Aufwand bei Audits, führt zu weniger Fundstellen und reduziert die Risiken von Produktrückrufen. Es verbessert die Produktqualität und -sicherheit, erhöht die Kundenzufriedenheit, und stellt die FDA- und ISO-Compliance sicher.

Zugehörige Videos
Kostenlose Ressourcen herunterladen
Zum Inhalt

Welche Vorteile bieten Ihnen die BOM-Softwaresysteme von MasterControl?

Nachfolgend erfahren Sie in übersichtlicher Form, wie Sie mit den Stücklisten-Softwaresystemen von MasterControl Ihr BOM-Management rationalisieren und so potenzielle Probleme vermeiden können.

BOM Obstacles

MasterControl BOM™ Software Solutions


Ineffizientes und fehleranfälliges BOM-System:

Die Verwaltung von BOM-Systemen anhand von Tabellenblättern ist überaus mühsam und fehleranfällig, insbesondere wenn dezentrale Produktentwicklungsteams, Auftragsfertiger oder externe Quellen daran beteiligt sind.


Effizientes, integriertes BOM-System

Das BOM-Softwaresystem von MasterControl steuert alle beim Designprozess generierten Stücklistenvarianten und ermöglicht Benutzern den Austausch von Stücklistendaten mit Lieferanten. Alle Abteilungen erhalten eine aktualisierte und präzise Übersicht über den Revisionsstand der jeweiligen Komponenten in der entsprechenden Konfiguration. Komponentendokumente lassen sich leicht über die Stückliste anzeigen, sodass in der Fertigung stets die richtigen und aktuellen Dokumente verwendet werden.


Mangelhafte Kommunikation in der Lieferkette:

Änderungen werden nicht schnell genug entlang der Lieferkette kommuniziert. Typische Folgen sind Fehler bei der Revision einer gefertigten Komponente, zu hoher Ausschuss und aufwändige Nachbesserungen. Das manuelle Versenden von Post, E-Mails oder Faxen ist zeitraubend, problematisch und beeinträchtigt unter Umständen das gesamte Stücklistensystem.

Miteinander verknüpfte BOM-Prozesse:

Die Stücklistensoftware von MasterControl ist nachverfolgbar, sicher und ermöglicht die unmittelbare elektronische Kommunikation. Da die BOM-Management-Software in das Dokumentenmanagement -System integriert ist, lassen sich prozessinterne Änderungen sofort von Einkäufern/Planern anzeigen, sodass kostspielige Fehler vermieden werden können. Sobald Änderungen genehmigt und kommuniziert wurden, sind alle an der Lieferkette beteiligten Parteien aufgefordert zu handeln.


Ineffective Collaborations:

Ohne Stücklistensystem gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Auftragsfertigern ineffizient, langsam und kostspielig. Häufig treten Schwierigkeiten auf, wenn mehrere Lieferanten im Rahmen der Kooperation einen uneingeschränkten oder eingeschränkten Zugang haben.

Effektive Kooperation:

Autorisierte Lieferanten können in beschränktem Umfang auf das Stücklisten-Softwaresystem von MasterControl zugreifen und auf diese Weise Designdateien und zugehörige Stücklisten an einer beliebigen vom Benutzer angegebenen Station des Designprozesses mit Markups versehen. Dies spart Zeit und Geld, da lieferantenseitige Änderungen nicht mehr nach Fertigungsbeginn in überarbeitete Designs implementiert werden müssen.


Unvorhersehbare Kosten:

Genaue Kostenschätzungen sind nicht möglich, wodurch eine wettbewerbsfähige Preisbildung erschwert wird.

Vorhersehbare Kosten:

Die Stücklistensoftware von MasterControl ermöglicht die Kostenschätzung des finalen Produkts und der Unterbaugruppen, wodurch sich Benutzer auf Konstruktionsänderungen an den teuersten Komponenten fokussieren können.


Funktionen und Vorteile der Stücklisten-Software

Revision Control: Each BOM is stored on a separate MasterControl InfoCard, allowing multiple revisions to be approved and used for reference. BOMs can be sent on collaboration routes from the BOM management software, allowing users to redline and propose changes without affecting the approved version.

Familiar Structure: MasterControl's bill of materials system provides a configurable yet consistent approach to creating, viewing and handling BOMs. Users already accustomed to working with BOMs will be able to effortlessly organize product data using a familiar tool. Any BOM may also be copied by MasterControl to be used as the basis for new BOMs.

Auto-update: BOM systems by MasterControl automatically update with new revisions of component InfoCards, creating a new instance of the BOM in the process.

In Sync: MasterControl keeps engineering BOM data synchronized with manufacturing BOMs by enabling integration with ERP systems and providing BOM control. Different teams or departments can all have access to BOMs throughout the design process.

PDX (Product Data eXchange) Files: The PDX file format, an industry standard, allows users to share product data with design and manufacturing partners that do not have direct access to the MasterControl system, simplifying supply chain communications.

Establish Connections and Track Changes: The 'where-used' feature displays exactly where a part is used across multiple BOMs, permitting users to determine the impact of a single part change and updating subsequent changes where needed. Assembly or sub-assembly InfoCards can be readily located in the MasterControl's bill of materials system so users are aware of parts under construction and sub-assemblies to which particular components belong.

Bulk Replace: A single part used in many locations can be replaced simultaneously by using MasterControl's BOM software to select assemblies to be updated, components to be substituted or components that require new revisions.



PDM Connector: BOMs can be created or edited manually or through PDM interfaces like MasterControl's PDM connectors. MasterControl can take a BOM from a PDM solution and keep all the hierarchal relationships intact.

BOM Views: MasterControl offers three unique methods of viewing BOMs:

  1. The Indented (Hierarchical) View features dynamic navigation and display of all the structures and sub-structures of a BOM. The same part may be displayed multiple times if it is included in multiple sub-assemblies. The indented view of the bill of materials software also gives access to all documentation associated with each component, including metadata.
  2. In the Summarized (Flat) View each part is displayed just once in a list, allowing the user to view the total quantity of each part required and rolled up costs.
  3. Comparison View makes it possible to view the differences between two versions of the same BOM system record, showing additions, deletions and modifications.

BOM Management View Actions: MasterControl's bill of materials software also provides the capability to view files associated with any item from the BOM (CAD drawings, manufacturing procedures, inspection plans, etc.) as well as point-in-time views of exact BOM configurations in effect with specific revisions. MasterControl can also add documents and non-geometric parts (grease, labels, etc.) to BOMs.

Advanced Analytics Exporting: New where-used reports are created for all single parts and assemblies to show every occurrence of a given item number's utilization. Hyperlinks within the reports connect to associated BOM management records in the system. Users can also configure how data is exported and synchronized with ERP systems via the MasterControl API Toolkit™.

Weitere Informationen zu Stücklisten-Softwaresystemen


For more information about BOM software systems, please feel free to contact a MasterControl representative.